Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

Events

Hotels

Veranstaltungen

Wer ist online

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bebra,
aufgrund der aktuellen Corona-Lage sehen wir uns leider gezwungen, die geplanten Tannenbaumsammlungsaktionen in den Stadtteilen mit anschließendem Verbrennen im Januar 2021 abzusagen.
Unter den geltenden Vorschriften ist es uns nicht möglich, eine Tannenbaumsammlung durchzuführen.
Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, auch weil die Kinder- und Jugendfeuerwehren ihre Arbeit durch die Spenden im Rahmen dieser Aktion hauptsächlich finanzieren.
Mit dieser Entscheidung wollen wir nicht nur unseren Beitrag zur Eindämmung leisten, sondern auch die Kinder- und Jugendfeuerwehrmitglieder sowie die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilungen keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen.
Die Gesundheit unserer Einsatzkräfte, und somit die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Stadt Bebra, haben in dieser Situation allerdings höchste Priorität.
Wenn Sie diese Sammelaktion in der Vergangenheit nicht nur zur Entsorgung Ihres Baumes genutzt haben, sondern auch dazu, um die Kinder und Jugendarbeit in den Feuerwehren zu unterstützen, würden sich die Kinder- und Jugendlichen sehr über eine Spende freuen.
Überweisungen gerne auf das Konto der Feuerwehr Bebra. Die Spenden werden anschließend entsprechend Ihrer Angabe verteilt.

Weiterlesen: Wir bitten um Ihre Spende für die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet

Verkauf doch erlaubt? Kataloge von Discountern und Co. sorgen für Verwirrung ums Böllerverbot
Als Teil des Lockdowns in Deutschland wurden ein Böllerverbot sowie ein Verkaufsverbot für Feuerwerk beschlossen. Kataloge von Discountern sorgen nun bei Menschen in Bebra kurz vor Silvester für Verwirrung. Zusammengefasst: Ein Verkauf ist nicht gestattet.
Wo ist Feuerwerk erlaubt?
Wer noch Feuerwerk aus den Vorjahren im Keller hat, darf dieses trotz des Verkaufsverbots auf seinem Grundstück anzünden. Allerdings verbietet die Allgemeinverfügung des Landkreises Feuerwerk an publikumsträchtigen öffentlichen Orten. Für Bebra – so wie im gesamten Landkreis Hersfeld-Rotenburg gilt – der gesamte öffentliche Raum also auf allen Straßen, Gehwegen und Plätzen im gesamten Stadtgebiet ist das zünden von Feuerwerkskörpern aller Art untersagt.
Mit wie vielen Menschen darf ich feiern? An Silvester gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Das bedeutet, es dürfen sich maximal fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen. Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Feiern und Versammlungen in der Öffentlichkeit sind nicht erlaubt. Es gilt weiterhin die Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr morgens.

Die Stadt Bebra appelliert an alle Einwohnerinnen und Einwohner, sich auch in der Silvesternacht an die vorgegebenen Kontaktbeschränkungen zu halten und möglichst, auch außerhalb der genannten Flächen, auf das Abbrennen von Feuerwerk in diesem Jahr zu verzichten.
Trotz dieser notwendigen Beschränkungen für dieses Silvester, wünscht die Stadt Bebra allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit dem Jahr 2020 neigt sich für uns alle ein ungewöhnliches und herausforderndes Jahr dem Ende entgegen.

Die Corona-Pandemie prägt das Jahr 2020 so stark wie kein anderes Thema. Was im Dezember 2019 in China begann, hat seit Mitte März diesen Jahres auch in Deutschland massiven Einfluss auf unser aller Leben. „Normaler“ Alltag, wie man ihn vor der Virus-Krise kannte, ist für die meisten Menschen nur sehr eingeschränkt, für viele gar nicht mehr möglich.

Vom Einkaufserlebnis bis zum Arbeitsplatz, von der Kinderbetreuung über Reisepläne bis hin zu existenziellen Krisen, hinterlassen das Virus und die damit verbundenen Auflagen zu seiner Bekämpfung Spuren in unserem städtischen Zusammenleben in Bebra. Corona hat einfach vieles auf den Kopf gestellt.

Weiterlesen: Grußwort der Stadt Bebra zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel