Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

 

Elternbrief zum Regelbetrieb
DOWNLOAD

Vierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona Virus
DOWNLOAD

 

Allgemeinverfügung über Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen oder Ansammlungen gegen die Verbreitung von SARS-CoV-2
DOWNLOAD

 


Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus Kita und Schule
DOWNLOAD

Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus sowie der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus 

DOWNLOAD

 

Events

Hotels

Veranstaltungen

Wer ist online

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Nachdem es in der ersten akuten Phase der Corona-Krise zunächst ausschließlich verzinste Darlehen der Kreditananstalt für Wiederaufbau (KfW) geben sollte, haben das Bundeswirtschaftsministerium und das Land Hessen inzwischen rückzahlungsfreie Darlehen angekündigt, mit denen notleidende Betriebe gerettet werden sollen.
Noch sind nicht alle Programme von den politischen Ebenen verabschiedet worden. Hessen hat einen Nachtrag zum Haushalt in Höhe von zwei Milliarden Euro genehmigt. Anstatt wie vorgesehen, Schulden in Höhe von 100 Millionen Euro zurückzuzahlen, hat Hessen rund 1,9 Milliarden Euro neu aufgenommen, um die Wirtschaftshilfe schnell umzusetzen.

Weiterlesen: Schnelle Finanzhilfe für Unternehmen und Selbstständige

aktuell tagt das hessische Kabinett und erarbeitet die neue Verordnung. Klar schon jetzt: es gibt weitere einschneidende Beschlüsse, die allein dazu führen sollen, die Infektionsrate zu minimieren.

Folgende Punkte sind vereinbart und werden von uns ab morgen noch stärker kontrolliert:


✅ Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

✅ In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I. genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

✅ Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

✅ Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.

✅ Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

✅ Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

✅ Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

✅ In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.

Diese Maßnahmen werden mindestens zwei Wochen gelten.

Bitte helfen Sie gemeinsam mit, die Infektionskette zu durchbrechen!!!

Download Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr Stefan Knoche
Bürgermeister

mit der Anpassung der Verordnung (siehe Link) ergeben sich für die Notgruppenbetreuung in unseren Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen ab kommender Woche Änderungen.
Ab sofort werden Kinder von Eltern betreut, wenn auch nur ein Elternteil zu den sogenannten Berufsgruppen der Funktionsträgern zählt. An dieser Definition hat sich gegenüber der letzten Woche nichts geändert. Wer Fragen dazu hat, bitte einfach hier melden.


Download Anpassungsverordnung

„Die Lage ist ernst. Corona hat unser Land mittlerweile in einer Heftigkeit im Griff, die noch vor einer Woche unvorstellbar war. Die rasend schnelle Verbreitung des Virus ist äußerst besorgniserregend. In dieser Ausnahmesituation appelliere ich an alle Bürgerinnen und Bürger: Bleiben Sie zu Hause. Riskieren Sie nicht Ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Liebsten, Ihrer Nachbarn und Ihrer Mitmenschen.

Weiterlesen: Bürgermeister Stefan Knoche appeliert: "Die Lage ist ernst - Bitte bleiben sie zu Hause!"