Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

19.DrachenfestUnter dem diesjährigen Motto "Die Drachenflieger kommen wieder" veranstaltet der Drachenclub Waldhessen vom 11.-12.10.14 sein 19. Drachenfest.

Am Samstag, 11. Oktober 2014, beginnt der Flugbetrieb gegen 11:00 Uhr und endet gegen 20:00 Uhr mit einem spektakulären Höhenfeuerwerk.
Am Sonntag, 12. Oktober, wird das Programm gegen 10:00 Uhr wieder aufgenommen. Das Ende ist gegen 17:00 Uhr vorgesehen.

Hier einige Programm-Höhepunkte !

  • Nachtfliegen mit Höhenfeuerwerk "Drachen & Feuer"
  • Großdrachen - bewundern Sie unseren Drachenzoo
  • Roloplane und andere historische Drachen
  • Bonbonabwurf mit der Drachenfähre
  • Einleiner und Lenkdrachen

Weiterlesen: 19. Ibaer Drachenfest in Waldhessen

Speichertechnik„Bei der Speichertechnik sind die Auswahl des Dämmmaterials, die Form der Wärmetauscher, Schichtfähigkeit, die Größe und die Inspektionsfähigkeit wichtig. Die Dämmung sollte mindestens 15 cm dick sein und auch Armaturen, Füße des Speichers usw. umschließen. Für die Warmwasserbereitung, reicht eine Speichergröße von 60 bis 100 Liter pro Person aus, für eine vierköpfige Familie z.B. ein 380 Liter-Speicher. Seine Kosten liegen je nach Qualität zwischen 1.000 und 1.500 EURO, das sind 30 Prozent der Solaranlagenkosten, so Werner Eicke-Hennig. Leiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“.

Folgende Systeme können zum Einsatz kommen:

Einfache Warmwasserspeicher sind aus emailliertem Stahl mit einem zusätzlichen Korrosionsschutz durch eine Opferanode, seltener wird Edelstahl verwendet. Sie verfügen über zwei Wärmetauscher: Im unteren Teil für die Erwärmung durch den Solarkreis, im oberen für die Erwärmung durch die Heizung. Im Solarspeicher werden im Sommer sehr hohe Temperaturen erreicht, ein Brauchwassermischer am Warmwasserausgang verhindert Rohrverkalkung und Verbrühungsgefahr. Im Speicher muss auf einen Verkalkungsschutz besonders bei nicht glattwandigen Wärmetauschern geachtet werden. Kalk fällt ab Wassertemperaturen über 60 Grad Celsius an der Wärmetauscherfläche aus und reduziert dann deren Leistung.

Weiterlesen: Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert: Speichertechnik für Solaranlagen

Sat. 1„17:30 SAT. 1 LIVE“ – das Regionalmagazin für Hessen und Rheinland-Pfalz – sendet heute Abend einen Beitrag mit dem frisch gebackenen Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi. Die 17:30 SAT.1 LIVE –Reporterin Lisa Uriel trifft Mustafi auf dem Fußballplatz seines hessischen Heimatortes Bebra für ein exklusives Interview. 

Alle Einzelheiten dazu gibt es heute Abend um 17:30 Uhr!

Sendung: 17:30 SAT.1 LIVE

Ausstrahlungstermin: 18.07.2014 um 17:30 Uhr in Sat.1

MustafiBebra begrüßt seinen Weltmeister Shkodran Mustafi

Was hat Bebra, was Frankfurt nicht hat? Einen Weltmeisterempfang vor dem Rathaus! Ein kleines bisschen sind auch wir Weltmeister! Es ist angerichtet:  Am kommenden Freitag, 18. Juli 2014 begrüßt die Stadt Bebra und alle Fußballbegeisterten den frisch gebackenen Weltmeister Shkodran Mustafi. Ab 16.30 Uhr startet das Vorprogramm moderiert von den bekannten Biber-Arena-Moderatoren Friedhelm Claus und Jens Rettig (alias Helene Fischer-Rettig). Beim Rahmenprogramm wirken mit: die Internationale Tanzgruppe unter der Leitung Dilek Baser, das Tanzstudio DaChor unter der Leitung von Suzi Riemenschneider und gesanglich umrahmt von Sarah Balk. Über 100 Kinder-und Jugendliche der FSG Bebra bilden ein Spalier für den Weltmeister.

Weiterlesen: Einziger hessischer Weltmeister-Empfang in Bebra am 18. Juli 2014

Zurück in die MitteAm 23. Juli ist der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Mittwochs in Bebra“ in Kooperation mit der Talentbühne am Anger. Jeweils von 19:00 bis 22:00 Uhr an fünf Terminen erwartet die Besucher ein klangvolles Programm. Rock, Pop, gefühlvolle Musik, Kleinkunst und Vieles mehr stehen zur Auswahl. Im Unterschied zu vergangenen Mittwochs Veranstaltungen werden dieses Jahr an einem Abend mehrere Künstler auftreten, um ein möglichst breites Publikum anzusprechen. Einige Künstler konnten ihre Begabung bereits auf der Talentbühne am Anger präsentieren. Zu Gast sind Deathrow Pardon, ein Acoustic-Pop-Rock Duo aus Kassel, Songwriterin Nadine Fingerhut, Des Copeland, Jennifer Berning, Evas Garten aus Erfurt und Santangelo aus Hagen. Sascha und Mush aus dem Werra Meissner Kreis performen aktuelle Charts auf eigene Weise, Flys Motel präsentiert feinsten Cover-Rock. Mit von der Partie sind auch Felix Kohlhoff aus Rotenburg sowie Miss Dominique und The New Mentalists, die in ganz Deutschland unterwegs sind und massig Rock’n’Roll mit im Gepäck haben.

Die Veranstaltungsreihe steht unter dem Motto „Zurück in die Mitte!“, mit dem die Stadtentwicklung Bebra GmbH die heiße Bauphase der Innenstadtentwicklung einleitet. Dabei stehen sowohl das neue Dienstleistungs- und Handelszentrum als auch die Randbereiche der Stadt im Fokus. Gefördert wird die Initiative über „Ab in die Mitte!“, die Innenstadt-Offensive Hessen. „Ab in die Mitte!“ fördert kommunale Konzepte und Strategien für eine nachhaltige Stärkung und Entwicklung der Innenstädte und Stadtteilzentren.

Weiterlesen: Zurück in die Mitte!

Gilfershäuser StraßeVerkehrsführung in der Biberstadt wird erneut geändert!

Weil zwischen der Eisernen Brücke sowie dem neuen Minikreisel an der ehemaligen Postkreuzung die Asphaltdecke aufgebracht wird, muss dieser Baustellenbereich ab Mittwochabend 18 Uhr gesperrt werden. Dadurch können die Parkplätze der Park und Ride Anlage West vorübergehend nicht mehr genutzt werden. Auch die bisher in Richtung Nordkreisel als Einbahnstraße nutzbare Bahnhofstraße wird dann gesperrt.

Parkflächen ohne Zeitlimit stehen an der Park und Ride Anlage Ost, der ersatzweise angelegten Parkfläche am Kreisel beim Hotel Röse, am Anger sowie auf dem Mehrzweckplatz zur Verfügung.

Für Fußgänger ändert sich während der Sperrung nichts.

Schon ab dem kommenden Montag, 10 Uhr, wird der gesperrte Bereich wieder in beide Richtungen frei gegeben. Dann entfällt auch endlich die Umleitung für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Gilfershausen sowie den östlich des Bahnhofs gelegenen Teilen der Kernstadt in Richtung Innenstadt.

Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, wird die Bahnhofstraße dann ab dem Gelände der Sparda-Bank in Richtung Eiserne Brücke zumindest bis Ende Juli wie bisher als Einbahnstraße nutzbar sein. Auch das Teilstück zwischen Bahnhof und dem im Volksmund so genannten Röse-Kreisel bleibt weiterhin Einbahnstraße.

Weiterlesen: Eiserne Brücke wird wieder freigegeben