Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           


Es bezeichnete den Brauch, in der Osterpredigt die Gottesdienstteilnehmenden zum Lachen zu bringen. In einigen Regionen war es vom 14. bis zum 19. Jahrhundert ein fester Bestandteil der Ostermessen.

Lachen? Vielen von uns ist in diesen Tagen nicht zum Lachen zumute.

Die Kinder können nicht in die Kitas, die Schulen sind vom Wechselunterricht oder Homeschooling geprägt, die Sporthallen und Fußballplätze sind gesperrt. Das Vereinsleben ruht. Die Geschäfte in unserer Stadt sind überwiegend geschlossen.

Weiterlesen: Liebe Bürgerinnen und Bürger, kennen Sie eigentlich das Osterlachen?


Ab sofort neue Kontaktbeschränkungen, Regeln für Altenheime und nächtliche Ausgangsbeschränkungen im Kreis
Hersfeld-Rotenburg, 1. April 2021 – Nach heute erfolgter erneuter Beratung des Verwaltungsstabs hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit sofortiger Wirkung weitere Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Grund dafür ist die deutlich steigende Krankheitslast in den Kliniken des Kreises.

Weiterlesen: Landkreis verschärft Corona-Maßnahmen bis zum 18. April

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bebra
Kommunalwahlen am 14.03.2021 in der Stadt Bebra

Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses, der Sitzverteilung und der gewählten Bewerber/innen nach § 23 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes i. V. m. §§ 54 (2) und 55 (1) der Kommunalwahlordnung

Der Stadtwahlausschuss für die Stadt Bebra hat in öffentlicher Sitzung am 18.03.2021 für die am 14.03.2021 durchgeführten Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung und zu den Ortsbeiräten die endgültigen Ergebnisse, die Verteilung der Sitze auf die Wahlvorschläge sowie die gewählten Bewerber/innen festgestellt, die dieser Bekanntmachung beigefügt sind.

Gegen die Gültigkeit der Wahl kann jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach der öffentlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses Einspruch erheben. Der Einspruch der wahlberechtigten Person, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins von Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch 5 Wahlberechtigte, unterstützen; bei mehr als 10.000 Wahlberechtigten müssen mindestens 100 Wahlberechtigte unterstützen.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Wahlleiter einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.                      

Bebra, 19.03.2021

gez. Steinbach
Stadtwahlleiterin

Endgültiges Wahlergebnis Stadtverordnetenversammlung Bebra

Gemeinschaftsaktion zwischen Elch-Apotheke, Stadt Bebra und DRK Rotenburg

Nach einem aktuellen Bund-Länder-Beschluss zur Corona-Bekämpfung kann jeder Bundesbürger einmal wöchentlich einen kostenlosen Virus-Test in Anspruch nehmen. Gleichzeitig trat ein Erlass in Kraft, nachdem Tests unter anderem von Hausärzten und Apotheken durchgeführt werden dürfen.

Die Elch-Apotheke in Bebra, zögerte nicht lange. Kaum, dass der Beschluss in Kraft getreten war, wurde der Plan für eine Testzentrum entwickelt. Drei Anrufe später stand die Struktur und alle Beteiligten machten sich ans Werk.

Schon am kommenden Donnerstag, 18. März, startet der Betrieb im Kesselhaus, direkt neben dem Lokschuppen, in der Gilfershäuser Straße 12c.

Weiterlesen: Corona Testzentrum öffnet am Donnerstag im Kesselhaus