Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

                      Thumbnail image Der Bürgermeister informiert  

Sommer TourFortsetzung der beliebten Reisen / Anmeldungen bis 06. August 2014

Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt lädt auch 2014 wieder zu seinen schon traditionellen „Sommer-Touren“ ein. In diesem Jahr sind es erneut zwei ganztägige Reisen zu Zielen im Landkreis, die am Dienstag, 12. und Donnerstag 14. August 2014 stattfinden. Start ist jeweils ab 8:30 Uhr am Landratsamt in Bad Hersfeld. In diesem Jahr führen die Ausflüge nach Bad Hersfeld, Ludwigsau und Niederaula sowie nach Hauneck und Haunetal. „Unsere Heimat ist wunderschön und mit den Sommer-Touren möchte ich gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern interessante, ansprechende, einladende Ziele erkunden, Gespräche führen und Kontakte knüpfen“, sagt der Landrat. Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt; eine rasche Anmeldung ist ratsam. Es entstehen Kosten von 12,- Euro pro Teilnehmer und Tour. Anmeldungen können bis 06. August 2014 telefonisch erfolgen unter 06621 / 87-1107, oder elektronisch an  sabrina.kaeberich@hef-rof.de.

Weiterlesen: Auch 2014 geht Landrat Dr. Schmidt wieder auf Sommer-Touren im Kreis

Prill36-jähriger Diplom-Betriebswirt an der Spitze eines 12-köpfigen Teams

Matthias Prill ist neuer Leiter des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Hersfeld-Rotenburg und damit Nachfolger von Horst Deiseroth, der vor wenigen Wochen in den Ruhestand getreten war. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt begrüßte zusammen mit dem Fachdienstleiter Personal, Jörg Gossmann, den neuen leitenden Mitarbeiter im Landratsamt. 

Prill steht einem 12-köpfigen Team vor, das zuständig ist für die Prüfung der rechtlich ordnungsgemäßen, aber auch der wirtschaftlich zweckmäßigen Aufgabenerfüllung beim Landkreis und seiner kaufmännisch geführten Einrichtungen. Das Rechnungsprüfungsamt ist nach den Bestimmungen der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) aber auch für die Prüfungen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden ohne eigenes Rechnungsprüfungsamt zuständig.

Weiterlesen: Matthias Prill ist neuer Leiter des  Rechnungsprüfungsamtes im Kreis

Am Freitag, 01.08.2014, findet um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Gilfershausen eine öffentliche Sitzung des Ortsbeirates des Stadtteiles Gilfershausen statt.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung.
  2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung und der Beschlussfähigkeit des Ortsbeirates
  3. Genehmigung der Niederschrift vom 28.04.2014
  4. Beratung und Beschlussfassung über die Umgestaltung des Jugend- und Kyffhäuserraums zur Weiternutzung durch die Gilfershäuser Vereine

Weiterlesen: Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bebra - Stadtteil Gilfershausen

19.DrachenfestUnter dem diesjährigen Motto "Die Drachenflieger kommen wieder" veranstaltet der Drachenclub Waldhessen vom 11.-12.10.14 sein 19. Drachenfest.

Am Samstag, 11. Oktober 2014, beginnt der Flugbetrieb gegen 11:00 Uhr und endet gegen 20:00 Uhr mit einem spektakulären Höhenfeuerwerk.
Am Sonntag, 12. Oktober, wird das Programm gegen 10:00 Uhr wieder aufgenommen. Das Ende ist gegen 17:00 Uhr vorgesehen.

Hier einige Programm-Höhepunkte !

  • Nachtfliegen mit Höhenfeuerwerk "Drachen & Feuer"
  • Großdrachen - bewundern Sie unseren Drachenzoo
  • Roloplane und andere historische Drachen
  • Bonbonabwurf mit der Drachenfähre
  • Einleiner und Lenkdrachen

Weiterlesen: 19. Ibaer Drachenfest in Waldhessen

Speichertechnik„Bei der Speichertechnik sind die Auswahl des Dämmmaterials, die Form der Wärmetauscher, Schichtfähigkeit, die Größe und die Inspektionsfähigkeit wichtig. Die Dämmung sollte mindestens 15 cm dick sein und auch Armaturen, Füße des Speichers usw. umschließen. Für die Warmwasserbereitung, reicht eine Speichergröße von 60 bis 100 Liter pro Person aus, für eine vierköpfige Familie z.B. ein 380 Liter-Speicher. Seine Kosten liegen je nach Qualität zwischen 1.000 und 1.500 EURO, das sind 30 Prozent der Solaranlagenkosten, so Werner Eicke-Hennig. Leiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“.

Folgende Systeme können zum Einsatz kommen:

Einfache Warmwasserspeicher sind aus emailliertem Stahl mit einem zusätzlichen Korrosionsschutz durch eine Opferanode, seltener wird Edelstahl verwendet. Sie verfügen über zwei Wärmetauscher: Im unteren Teil für die Erwärmung durch den Solarkreis, im oberen für die Erwärmung durch die Heizung. Im Solarspeicher werden im Sommer sehr hohe Temperaturen erreicht, ein Brauchwassermischer am Warmwasserausgang verhindert Rohrverkalkung und Verbrühungsgefahr. Im Speicher muss auf einen Verkalkungsschutz besonders bei nicht glattwandigen Wärmetauschern geachtet werden. Kalk fällt ab Wassertemperaturen über 60 Grad Celsius an der Wärmetauscherfläche aus und reduziert dann deren Leistung.

Weiterlesen: Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert: Speichertechnik für Solaranlagen

Sat. 1„17:30 SAT. 1 LIVE“ – das Regionalmagazin für Hessen und Rheinland-Pfalz – sendet heute Abend einen Beitrag mit dem frisch gebackenen Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi. Die 17:30 SAT.1 LIVE –Reporterin Lisa Uriel trifft Mustafi auf dem Fußballplatz seines hessischen Heimatortes Bebra für ein exklusives Interview. 

Alle Einzelheiten dazu gibt es heute Abend um 17:30 Uhr!

Sendung: 17:30 SAT.1 LIVE

Ausstrahlungstermin: 18.07.2014 um 17:30 Uhr in Sat.1