Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

 

Das Gebäude kennen nicht nur alteingesessene Bebraner. Wie es in den anderen Räumen aussieht und wie weit die Eisenbahnfreunde mittlerweile mit ihrem Riesenprojekt gekommen sind, davon kann man sich am Freitag, dem 25. November und am Samstag, dem 26. November überzeugen.

Ahle Wurscht im geöffneten Paradies
 

Zum Adventsmarkt, wenn es in Bebra besonders vorweihnachtlich zugeht, öffnet das Paradies. Genauer: Das Eisenbahnparadies der IG 150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn. Der Verein mit dem etwas sperrigen Namen, der auf die Eisenbahnstrecke zwischen Bebra und Kassel zurückgeht, präsentiert am Freitag, dem 25. November und am Samstag, dem 26. November, seine Modelleisenbahn.
Die hat mittlerweile riesige Ausmaße: Allein 18 Meter Länge messen die Räume, die die Modellbahn im H0-Maßstab durchfährt. „Die Anlage ist noch nicht fertig“, sagt der Vereinsvorsitzende Gustel Blumenstein. „Wir präsentieren sie im derzeitigen Zustand mit den fertiggestellten Gleiswendeln und der fertigen Computersteuerung.“ Bahnhofsgebäude und Landschaft sind noch nicht vollständig – umso interessanter wird es für Modellbaufreunde sein, sich mit den Vereinsmitgliedern über das Projekt zu unterhalten.
Der Besuch der Anlage ist kostenlos und für Modellbahnfreunde ein echter Höhepunkt. Derzeit sind die Vereinsmitglieder gerade dabei, den historischen Bebraer Bahnhof maßstabsgerecht nachzubauen. Wie weit das Projekt gediehen ist, kann man an den beiden Tagen begutachten. Geöffnet ist am Freitag von 16 bis 20 Uhr, am Samstag von 14 bis 20 Uhr. Das Vereinsheim befindet sich in dem gelben Gebäude in der Friedrichstraße 13 (ehemalige Gaststätte Sonne). Der Weg dorthin ist vom Weihnachtsmarkt her ausgeschildert.
Eisenbahnfreunde, die sich die Anlage ansehen möchten, werden von den IG-Mitgliedern nicht nur über die Modelleisenbahn und das anstehende Reiseprogramm des Vereins informiert, sondern auch noch bestens versorgt. Ahle Wurscht, Kaffee und Kuchen, heiße und kalte Getränke und auch ein Schnäpschen werden zu moderaten Preisen angeboten. Mit dem Erlös wollen die Eisenbahnfreunde die spektakuläre Anlage weiter ausbauen. Wer bereits vorher einen Blick riskieren möchte: www.eisenbahnverein-bebra.de