Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bebra
Bauleitplanung der Stadt Bebra
Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 26.4.1
„Gewerbegebiet Bebra Südwest“ in der Kernstadt Bebra

hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 und Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) und der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Absatz 1 u. Abs. 2 BauGB

1.      Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 u. Abs. 2 BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bebra hat in öffentlicher Sitzung am 05.05.2022 den Vorentwurf mit textlichen Festsetzungen sowie der Begründung bestätigt und die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 26.4.1 „Gewerbegebiet Bebra Südwest“ gem. § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Die Bekanntmachung der Aufstellung und Offenlegung des Vorentwurfs mit Geltungsbereich, Festsetzungen und Begründung des Bebauungsplanes erfolgt im Regelverfahren mit zweistufiger Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie mit einer Umweltprüfung.

Ziel und Zweck der Bauleitplanung: Die Stadt Bebra möchte aufgrund der stetigen Nachfrage an freien Gewerbegebietsflächen im Bereich des Stadtgebietes bzw. der Kernstadt Bebra weitere Möglichkeiten und Angebote für die Ansiedlung von Gewerbebetrieben schaffen. In diesem Sinne sollen auf den im Flächennutzungsplan bereits als „Gewerbefläche, Planung“ ausgewiesenen Flächen im Südwesten der Stadt Bebra, zwischen der „Kerschensteiner Straße“ und der Bundesstraße B 27, durch die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 26.4.1 „Gewerbegebiet Bebra Südwest“ bauplanungsrechtliche Voraussetzungen für die Entwicklung neuer Gewerbeflächen geschaffen werden.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans grenzt nordwestlich an die bestehenden Gewerbeflächen an der „Gottlieb-Daimler-Straße“ an. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst die Flurstücke 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26 sowie 19/4 teilw. der Flur 20 in der Gemarkung Bebra mit einer Gesamtfläche von 45.520 m² (4,55 ha).

2.    Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Absatz 1 u. Abs. 2 BauGB sowie § 4 Abs. 1 BauGB und Mitwirkung der Vereine nach § 63 BNatSchG

Weiterhin hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bebra in öffentlicher Sitzung am 05.05.2022 die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 1 und Absatz 2 BauGB der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 26.4 „Gewerbegebiet Bebra Südwest“ beschlossen.

Die Bekanntmachung der Aufstellung mit Offenlegung des Bebauungsplanes Nr. 26.4.1 erfolgt unter frühzeitiger Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß §§ 3, 4 Abs. 1 BauGB, der Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB und Mitwirkung der Verbände und Vereine nach § 63 BNatSchG mit Darlegung der allgemeinen Ziel und Zwecke der Planung.

Ziel und Zweck der Bauleitplanung: Die Stadt Bebra möchte aufgrund der stetigen Nachfrage an freien Gewerbegebietsflächen im Bereich des Stadtgebietes bzw. der Kernstadt Bebra weitere Möglichkeiten und Angebote für die Ansiedlung von Gewerbebetrieben schaffen. In diesem Sinne sollen auf den im Flächennutzungsplan bereits als „Gewerbefläche, Planung“ ausgewiesenen Flächen im Südwesten der Stadt Bebra, zwischen der „Kerschensteiner Straße“ und der Bundesstraße B 27, durch die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 26.4.1 „Gewerbegebiet Bebra Südwest“ bauplanungsrechtliche Voraussetzungen für die Entwicklung neuer Gewerbeflächen geschaffen werden.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans grenzt nordwestlich an die bestehenden Gewerbeflächen an der „Gottlieb-Daimler-Straße“ an. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst die Flurstücke 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26 sowie 19/4 teilw. der Flur 20 in der Gemarkung Bebra mit einer Gesamtfläche von 45.520 m² (4,55 ha).

Der Vorentwurf des Bebauungsplanes und seine Begründung liegen in der Zeit vom

28.09.2022 bis einschließlich 31.10.2022

während der allgemeinen Dienststunden der Stadtverwaltung Bebra (Montag von 8.00 bis 17.30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 8.00 bis 15.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr, Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr) in der öffentlich zugänglichen Eingangshalle im Foyer des Rathauses der Stadt Bebra, Rathausmarkt 1, 36179 Bebra zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Zusätzlich können die vorgenannten ausliegenden Unterlagen nach vorheriger Vereinbarung außerhalb der genannten Zeiten eingesehen werden. Ebenso ist der Vorentwurf ab 28.09.2022 auf der Homepage der Stadt Bebra unter www.bebra-stadt.de

=> Stadt und Bürger => Stadtverwaltung => Bekanntmachungen eingestellt.

Folgenden Dateien können durch Anklicken eingesehen werden:

1.  Planteil des Vorentwurfs – B-Plan Nr. 26.4.1

2.  Begründung des Vorentwurfs - B-Plan Nr. 26.4.1

3.  Textliche Festsetzungen des Vorentwurf - B-Plan Nr. 26.4.1

Die Öffentlichkeit kann sich im Rahmen der öffentlichen Auslegung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung informieren. Es besteht für jedermann die Möglichkeit der Äußerung und Erörterung. Stellungnahmen können während des Auslegungszeitraumes schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Interessierte Bürger und Bürgerinnen einschließlich Kinder- und Jugendlicher wenden sich bitte an die Mitarbeiter/innen des Bau- und Planungsamtes im Rathaus Bebra, Rathausmarkt 1, Zimmer 406 u 407. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Bebauungsplan-Änderung unberücksichtigt bleiben. Die öffentliche Bekanntmachung ergeht aufgrund § 8 der Hauptsatzung der Stadt Bebra in Verbindung mit § 3 Absatz 2 BauGB.

Bebra den 16.09.2022

Amt 60-JM

Der Magistrat der Stadt Bebra

gez. Knoche, Bürgermeister

2022-09-27