Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

Pressemitteilung der Stadt Bebra

Längerer Terminvorlauf im Bebraer Meldeamt

BEBRA. Die Bebraer Bürgerschaft muss in den nächsten Wochen etwas länger auf einen Termin im Einwohnermeldeamt der Biberstadt warten. Dafür bitten Bürgermeister Stefan Knoche und Ordnungsamtsleiter Friedhelm Eyert in einer Pressemitteilung um Verständnis. Derzeit würde die stark frequentierte Abteilung des Rathauses nicht nur durch Corona, sondern auch durch langfristige Personalausfälle am kurzfristigen Bürgerservice gehindert, heißt es dort weiter.

 

„Wer einen neuen Personalausweis oder eine Meldebescheinigung benötigt, muss sich in den nächsten Wochen leider in Geduld üben“, bedauert Knoche. Derzeit betragen die Vorlaufzeiten bis zu fünf Wochen, Tendenz steigend. „Leider sind uns mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter länger ausgefallen. Wir versuchen, die Ausfälle durch rathausinterne Schwerpunktbildung und den Einsatz von Nachwuchskräften so gut wie möglich zu kompensieren. Dazu kommt als weiterer Verzögerungsgrund natürlich noch die pandemiebedingte Rathausschließung“, erläutert Ordnungsamtsleiter Eyert die Situation.

Seit geraumer Zeit werden schon zum Schutz von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie der Bürgerschaft zur Verhinderung von wartenden Gruppen Einzeltermine vergeben. Dabei würden auch Zeiträume für Notfälle freigehalten. „Was ein Notfall ist und was nicht, entscheiden aber letztlich die Bediensteten des Meldeamts. Sonst haben wir nur noch Notfälle. Selbst wenn es nur um einen Stempel geht, haben zwanzig andere das gleiche Recht auf den Stempel“, stellt Eyert weiter klar.

Zudem hätten Gesetz- und Verordnungsgeber aufgrund der Pandemie großzügigere Fristen eingeräumt, ohne dass gleich ein Bußgeld drohe. Im Übrigen verfahre man im Bebraer Rathaus im Vergleich zu anderen Behörden noch überaus flexibel.

Sowohl Rathauschef als auch Amtsleiter haben durchaus Verständnis für aufkommende Verärgerung in der Bürgerschaft. Diese dürfe aber nicht dazu führen, dass Rathausbedienstete zu Blitzableitern für allgemeinen gesellschaftlichen Unmut würden.

„Meine Leute geben seit Wochen ihr Bestes. Sie behandeln Ihre Kundschaft freundlich und zielorientiert. Der allergrößte Teil der Bürgerschaft honoriert das. In letzter Zeit aber häufen sich Pöbeleien am Telefon. Ich habe es den Kolleginnen und Kolleginnen deshalb auch im eigenen Interesse freigestellt, Gespräche zu beenden, wenn sie ein Mindestmaß mitteleuropäischer Höflichkeit vermissen lassen“, betont Knoche abschließend.

Termine im Bebraer Meldeamt können unter den Rufnummern 06622/501-104, 501-108, 501-109 und 501-110 bzw. per Mail unter ordnungsamt@bebra.de. vereinbart werden.

Bebra, 08.04.2021

gez.
Knoche
Bürgermeister

Rückfragen an:
Friedhelm Eyert, 06622/501107 bzw. ordnungsamt@bebra.de