Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

Gemeinschaftsaktion zwischen Elch-Apotheke, Stadt Bebra und DRK Rotenburg

Nach einem aktuellen Bund-Länder-Beschluss zur Corona-Bekämpfung kann jeder Bundesbürger einmal wöchentlich einen kostenlosen Virus-Test in Anspruch nehmen. Gleichzeitig trat ein Erlass in Kraft, nachdem Tests unter anderem von Hausärzten und Apotheken durchgeführt werden dürfen.

Die Elch-Apotheke in Bebra, zögerte nicht lange. Kaum, dass der Beschluss in Kraft getreten war, wurde der Plan für eine Testzentrum entwickelt. Drei Anrufe später stand die Struktur und alle Beteiligten machten sich ans Werk.

Schon am kommenden Donnerstag, 18. März, startet der Betrieb im Kesselhaus, direkt neben dem Lokschuppen, in der Gilfershäuser Straße 12c.

„In unser Apotheke hätten wir weder die räumlichen Voraussetzungen noch die personelle Kapazität“, sagt Michael Heise. Bei Bürgermeister Stefan Knoche rannte der Apotheker offene Türen ein – schnell war klar, dass das Kesselhaus für das Vorhaben perfekt geeignet ist.

Mit der wichtigste Partner an Bord ist das Rote Kreuz. Alexander Stephan, Kreisgeschäftsführer des DRK Rotenburg, war sofort überzeugt von dem Gedanken des Bebraer Apothekers. Die Vereinbarung: Die Elch-Apotheke tritt als Betreiber des Testzentrums auf, das DRK unterstütz personell und die Stadt Bebra stellt das Kesselhaus zur Verfügung.

Offizielle Eröffnung ist am Donnerstag, 17 Uhr. Nur allein mit dem Aufstellen von Tischen und Stühlen ist das Ganze allerdings nicht erledigt. Michael Heise: „Es waren umfangreiche Vorarbeiten erforderlich. Natürlich muss das Ganze den Vorschriften der Gesundheitsbehörden entsprechen. Die Mitarbeiter des DRK müssen von einem Mediziner für ihre Aufgaben geschult werden. Das hat dankenswerterweise Dr. Markus Kroker übernommen, dem wir dafür sehr dankbar sind.

Die Ausstattung der Räumlichkeiten muss geklärt sein. Das wichtigste aber sind die Vorbereitungen für den ordnungsgemäßen Ablauf.“

Eigens dafür hat die Elch-Apotheke eine Homepage erstellen lassen. Unter www.apo-schnelltest.de/elch-apotheke-bebra kann man jederzeit online völlig problemlos seinen Test-Termin vereinbaren. Aus organisatorischen und rechtlichen Gründen, geht daran kein Weg vorbei, sagt Michael Heise.

Das Testzentrum wird zum Start montags und donnerstags, jeweils von 17 bis 20 Uhr und samstags von 13 bis 16 Uhr geöffnet haben.

Getestet wird per sanftem Nasenabstrich. Eine halbe Stunde nach dem Test liegt dann das Ergebnis vor und wird dem Getesteten per Mail übertragen. Ein positives Testergebnis wird gleichzeitig dem Gesundheitsamt gemeldet. In diesem Fall muss sich ein Getesteter unverzüglich nach Hause in Quarantäne begeben und seinen Hausarzt oder das Gesundheitsamt telefonisch kontaktieren.

Negative Testergebnisse haben eine Gültigkeit von 48 Stunden, jeder darf sich einmal wöchentlich kostenlos testen lassen.

„Wir haben uns bemüht, den ganzen Vorgang so einfach wie nur irgendwie möglich zu gestalten“, sagt Michael Heise. „Jetzt hoffen wir, dass so viele Menschen wie möglich kommen. Das Testzentrum ist ein sehr wichtiger regionaler Bestandteil im Kampf gegen die Pandemie. Wir hoffen alle, dass wir bald wieder ein normales Leben ohne Corona führen können.