Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

 

 

  
  
                         Thumbnail image Der Bürgermeister informiert  

Strategieworkshop Familiengerechte Kommune

Bürger, Politiker und Verwaltung gestalten die Zukunft Bebras als Familiengerechte Kommune

Am vergangenen Samstag trafen sich engagierte BürgerInnen, Stadtverordnete und MitarbeiterInnen der Verwaltung mit Bürgermeister Uwe Hassl und der Moderatorin des Auditprozesses um Strategien für ein familiengerechtes Bebra zu entwickeln. Fünf Stunden lang rauchten die Köpfe im Sitzungssaal des Magistrates bis die Ergebnisse aus den sechs Handlungsfeldern für alle sichtbar auf Pinwände gebannt waren.

Weiterlesen: Strategieworkshop Familiengerechte Kommune

 

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bebra

 

 

Neuwahl eines Ortsgerichtsmitglieds für den Ortsgerichtsbezirk Bebra II (Weiterode, Solz, Iba, Gilfershausen, Braunhausen, Imshausen)

hier: Ortsgerichtsschöffe mit Bausachverstand

Ortsgerichte werden für eine Gemeinde errichtet. Die Ortsgerichte sind Hilfsbehörden der Justiz. Ihnen obliegen die durch Gesetz näher bezeichneten Aufgaben auf dem Gebiet der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des Schätzungswesens. In Bebra sind 3 Ortsgerichtsbezirke gebildet.

 Zur Verstärkung des Ortsgerichts Bebra II wird eine interessierte Persönlichkeit gesucht, die sich mit der Schätzung von Grundstücken und Gebäuden besonders gut auskennt.

 

Weiterlesen: Neuwahl Ortsgericht

Im Rahmen des Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) Bebra laden wir die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bebra herzlich zum

1. öffentlichen IKEK-Forum am
Mittwoch, den 30. November 2016
von 19:00 bis 21:00 Uhr
in der Aula der beruflichen Schulen Bebra,
Auestraße 30 in 36179 Bebra

ein.

Hier finden Sie die offiziele Einladung: Einladung

Fußball für Aktion Advent

Dass Fußball spielen nicht nur einfach Spaß und Zeitvertreib ist, sondern auch etwas für einen guten Zweck bewirken kann, bewiesen jetzt junge Leute aus dem Jugendzentrum beim Mitternachtsturnier in der Großsporthalle in Bebra. Gholam Mohammadi, ein junger geflüchteter Mann aus Afghanistan, wollte etwas Gutes für Hilfsbedürftige tun und gemeinsam mit Sara Schulten, Leiterin des Juzes entstand die Idee, die regelmäßig stattfindenden Mitternachtsturniere für eine Spendenakquise zugunsten der Aktion Advent der HNA zu nutzen. Die Verantwortlichen des Landkreises gaben dem Veranstalter wieder grünes Licht für die Nutzung der Großsporthalle, Hausmeister Udo Gediga unterstützte die jungen Leute. Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr startete das Fußballturnier mit zahlreichen Teams und etwa 30 Spielern, darunter auch einige Geflüchtete. So kam es, dass auch eine weitere Idee zum Tragen kam, nämlich die, dass sich Geflüchtete und Einheimische beim gemeinsamen Spielen kennenlernen und Vorurteile abbauen können.

Weiterlesen: Mitternachtsturnier Jugendzentrum Bebra