Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

  
  
                         Thumbnail image Der Bürgermeister informiert  

Über 10 Millionen Euro Gesamtinvestition!

Gemeinsam feierten am 24. Juli 2012 der Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV), Wolfgang Dippel, der Bürgermeister der Stadt Bebra, Horst Groß, Dr. Thomas Kortenhaus, Hessisches Ministerium für Wirtschaft und Verkehr, und Susanne Kosinsky, Leiterin des Regionalbereiches Mitte der DB Station&Service AG, mit einem gemeinsamen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten zur Modernisierung des Bahnhofs Bebra. Insgesamt werden über 10 Millionen Euro in den barrierefreien Umbau investiert. Die Bauarbeiten sollen im Juli 2013 abgeschlossen werden.

Die Bahnsteige an den Gleisen 3, 5 und 8 werden erneuert und dabei auf einer Länge von 155 Metern (Gleis 5) bzw. auf 280 Metern (Gleis 3 und 8) auf die für Regionalzüge passende Höhe von 55 Zentimetern angehoben. Die Bahnsteige erhalten Leiteinrichtungen für blinde und sehbehinderte Menschen, eine neue Bahnsteigausstattung mit Wetterschutzhäuschen, Sitzgelegenheiten, Informations- und Fahrplanvitrinen und Wegeleitung sowie eine neue Beleuchtung. Der nicht mehr benötigte Mittelbahnsteig an Gleis 1/2 wird zurückgebaut.

Die Bahnsteige erhalten neue Treppenanlagen, auf den Bahnsteigen an den Gleisen 8 und 9/10 werden Aufzugsanlagen eingebaut, die in Zukunft den barrierefreien Zugang ermöglichen. Im Bereich der Treppenaufgänge wird die Überdachung erneuert. Der Ausgang Ost wird ebenfalls barrierefrei gestaltet. Der barrierefreie Ausbau kommt nicht nur Behinderten zugute, sondern z. B. auch Fahrgästen mit Kinderwagen, Fahrrädern oder rollbarem Gepäck. Die südlich gelegene Personenunterführung wird zurückgebaut und verfüllt, die nördliche Unterführung wird mobilitätsgerecht ertüchtigt und unterhalb der Gleise 10, 11 verbreitert sowie mit einem neuen Zugang auf der Westseite versehen.

Die Gesamtinvestitionen verteilen sich mit 6,3 Millionen Euro auf den Bund und die Bahn, mit 3,9 Millionen Euro auf das Land Hessen und die Stadt Bebra. Der Bahnhof Bebra wird auf Grundlage der im August 2011 zwischen dem Land Hessen, der hessischen Verkehrsverbünde und der DB AG geschlossenen Rahmenvereinbarung modernisiert. Das Programm der Rahmenvereinbarung enthält für die Gesamtvertragslaufzeit bis 2019 in Summe 93 Infrastrukturmaßnahmen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 258 Millionen Euro. Der Umbau des Bahnhofes Bebra gehört dabei zu den 64 prioritären Infrastrukturmaßnahmen mit kommunaler Beteiligung, bei denen die Vorhabenträgerschaft bei der DB liegt, die den Umbau geplant hat und durchführen wird.

     
      Ansprechpartner:

Magistrat der Stadt Bebra
Bau- und Planungsamt
Herr Patrick Schuster
Rathausmarkt 1

36179 Bebra

Telefon: (0 66 22) 501-150
Fax: (0 66 22) 501-160
E-Mail: bauamt@bebra.de